Jetzt als Behandler registrieren

Für Behandler

Profitieren Sie von unseren exklusiven Angeboten

Dentrade für Behandler

CMD - Therapie mit hydrostatischen Aufbissschienen

Das neuromuskuläre System im Kopfbereich reagiert äußerst empfindlich auf Umwelteinflüsse. Kieferorthopädische Behandlungen, einfache restaurative Eingriffe, wie z.B. Zahnfüllungen, Kronen, Brücken beeinflussen das Aufeinanderpassen der Zähne. Das einfache Einsetzen eines Aqualizers erzeugt eine neuromuskulär gesteuerte Unterkiefer-Position unter Ausschluss jeglicher okklusaler Interferenzen. Der Unterkiefer wird automatisch in eine ausbalancierte, muskelgesteuerte Position geführt. Kaukräfte sowie axiale Verschiebungen im Unterkiefer werden kompensiert.


Jetzt als Behandler registrieren

Ihre Vorteile als Behandler bei Dentrade

  • Kostenloser Versand ab 25 Stück Aqualizer (nur Deutschland)

  • Attraktive Mengenrabatte

  • Internationaler Versand

  • Enge Zusammenarbeit mit führenden CMD-Experten

Unsere Produkte exklusiv für Behandler

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der CMD-Forschung

Arti-Brux® Occlusion Indicator Set
Packungsgröße: Komplettpaket/Groß
Arti-Brux Okklusions-Prüflack, 15 mlREF: BK 89 rot Funktion:Dynamische Okklusionskontrolle mithilfe des Bausch Arti-Brux PrüflacksFlüssige Kontaktfarbe in Rot zur:•    Aktiven dynamischen Okklusionskontrolle auf restaurativen und prothetischen Versorgungen sowie Aufbissschienen•    Langzeit Okklusionskontrolle (max. 24 Std.) Visualisierung von Schmelzrissen sowie Randabschlüssen von Füllungen und KronenArti-Brux® ist eine rote Lackfarbe, die mit einem Auftragspinsel (Einmalprodukt) auf die zu prüfenden Okklusalflächen aufgetragen wird. Arti-Brux bildet nach dem Antrocknen einen dünnen, gleichmäßigen Lacküberzug. Die Lackschicht ist speichelfest. Arti-Brux kann auf restaurativen und prothetischen Versorgungen aufgetragen werden. Die Lackschicht wird durch Zahnkontakte auf den Okklusalflächen abgerieben. Für die Diagnose von Parafunktionen und/oder Bruxismus kann Arti-Brux unter anderem auf harte Aufbissschienen aufgetragen werden. Als Ergänzung zu den bekannten Artikulationsprüfmitteln (Artikulationspapiere, Folien, Sprays etc.) kann Arti-Brux als Okklusionsindikator (max. 24 Std.) verwendet werden. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Prüfmitteln, die nur eine Momentaufnahme der Okklusionskontakte abbilden, ist Arti-Brux ein Okklusogramm, das Kontakte und Bewegungsspuren der Zähne aufzeigt. Bei Patienten mit Parafunktionen / Bruxismus ist ein Okklusionstest unter realen Alltagsbedingungen (max. 24 Std.) empfehlenswert.Zusätzliche InformationenParafunktionen und/oder Bruxismus können eine dauerhafte Schädigung der Zahnhartsubstanz bewirken. Auch bei Implantatgetragenen prothetischen Versorgungen können sich Parafunktionen destruktiv auf die Osseointegration auswirken. Der Lacküberzug von Arti-Brux® ist für die kurzzeitige Anwendung ausgelegt.AnleitungBei der Kontrolle von Aufbissschienen, insbesondere bei Schlaf-Bruxismus, ist die Schiene durch den Behandler entsprechend vorzubereiten. Zu diesem Zweck sollte die Schiene gereinigt und anschließend sorgfältig getrocknet werden. Danach wird die Farbe mit dem beiliegenden Pinsel aufgetragen. Der Patient sollte die Schiene kurz vor dem Schlafengehen einsetzen, maximal 24 Stunden tragen und anschließend die getragene Schiene dem Zahnarzt zur Kontrolle / Diagnose zeigen. Kontaktflächen sowie Bewegungsspuren sind deutlich anhand der abgetragenen Lackschichten erkennbar.Außerdem kann Arti-Brux® zur Visualisierung von Schmelzrissen sowie Randabschlüssen von Füllungen und Kronen verwendet werden (siehe Nebenwirkungen). Beim Auftrag der sehr dünnflüssigen Farbe dringt die Farbe in kleine Schmelzrisse bzw. Randabschlüsse von Füllungen ein.Nachdem die Farbschicht wieder entfernet wird, werden feine Risse deutlich sichtbar.ReinigungNach erfolgter Kontrolle kann die Lackschicht einfach mit einer Zahnbürste und einer geeigneten Zahnpasta entfernt werden. Mit der beigefügten Polierbürste lassen sich Farbreste mit einem Labor-Handstück auf Schienen ebenfalls gut entfernen. Dabei sollte die Polierbürste nur bei einer geringen Drehzahl mit wenig Druck auf der Schiene angewendet werden, um Beschädigungen am Kunststoff zu vermeiden. Die Schiene kann auch mit handelsüblichen Poliermitteln für den Dentalbereich entsprechend poliert werden. Die Entfernung von Farbresten auf Füllungen und prothetischen Versorgungen können ebenfalls mit einer Zahnbürste oder praxisüblichem Equipment für die professionelle Zahnreinigung entfernt werden. Die Lackschicht von Arti-Bux® löst sich gut mit konzentriertem Alkohol (Ethanol 96% unvergällt) an. Farbreste lassen sich daher gut in einem Alkoholbad oder auch mit einem in Alkohol getränkten Zellstoff entfernen.

47,48 €*

Details
AFR-Mini-Reg
AFR-Mini-Reg - Anteriore, Funktionelle RegistrierungshilfeInhalt: 5x Anteriorer JIG mit Registrier-Funktion + 5x CR Bite WaxProduktbeschreibungDer AFR Mini-REG ist eine anteriore, funktionale Registrierung, um die Bewegung des Unterkiefers aufzuzeichnen. Wie jede herkömmliche JIG-Schiene ist der AFR-Mini-Reg zur kurzeitigen zur Deprogrammierung des neuromuskulären System geeignet. Störende okklusale Einflüsse werden somit unterbunden. Die anschließende Aufzeichnung der Unterkieferbewegung (Pfeilwinkel-Registrat) kann dokumentiert werden und anschließend in ein zentrische Bissregistrat überführt werden.Diese einfache schnelle Methode dient zur Bestimmung der Unterkieferrelation undkann bei allen Angle-Klassen verwendet werden. Die gefunden zentrische wird anschließend mit Hilfe des Wachbiss-Registrats einartikuliert. Der AFR-Mini-Reg ist sofort einsetzbar und wird in Einheitsgröße geliefert. Eine individuelle Anpassung ist nicht nötig.Die einmalige Kombination aus anteriorem JIG mit integrierter Registrierfunktion ist eine schnelle Möglichkeit die zentrische Kondylenposition und die maximale Unterkieferbewegung zu bestimmen. Die maximale Bewegung des Unterkiefers wird in Form eines Pfeilwinkels (Gotischer Bogen) aufgezeichnet.Zusätzliche InformationenDie Kieferrelationsbestimmung der Vorrichtung dient vor allem der Entspannung der Kieferposition und die gleichzeitige Aufzeichnung dieser. Das kann vorbereitend für die Montage im Artikulator (= Gerät zur Simulation der Kiefergelenkbewegung) sinnvoll sein. Dabei wird die Position im maximalen Vielpunktkontakt ermittelt, die in der Regel auch die habituelle Interkuspidation (gewohnte Lage) darstellt. Anschließend können anfallende Zahnkorrekturen vorgenommen werden, um langfristig eine entspannte Kieferposition zu erreichen.Das 5-minütige Tragen des AFR-Mini-REG vor der Bissnahme wird empfohlen, um eine ausreichende neuromuskuläre Entspannung zu bewirken.AnleitungDie Anteriore Funktionelle Registrierhilfe wird an den oberen und unteren Schneidezähnen angebracht und bewirkt somit, wie ein JIG-Splint, eine neuromuskuläre Entspannung. Das AFR-Mini-Reg JIG Splint wird vor der Registrierung mit einem Desinfektionstuch gereinigt. Die Teile A und B des Mini-Reg werden mit geeignetem Material wie z.B. (Compound Sticks, Putty Silicon, PVS, Biss Registration Silicon,...) stabil an den Schneidezähnen befestigt.Zur Überprüfung der Unterkieferbewegung kann mit BAUSCH Arti-Spray weiß BK 285 eine dünne Farbschicht auf das Registrierplateau aufgesprüht werden.Der Patient soll nun den Unterkiefer in alle horizontalen Richtungen bewegen.Die Spitze des Gotischen Bogens ist die CR-Position (Centric-Relation) des Unterkiefers. Das mitgelieferte CR Bite Wax auf ca. 50° erwärmen. Der Unterkiefer wird in die CR-Position geführt und das Bissregistrat mit der Wachsplatte fixiert.Nach Übertragung des Oberkiefer-Modells mit Hilfe eines Gesichtsbogen werden beide Modelle im Artikulator montiert. Bevor das untere Modell in den Artikulator integriert wird, muss der Inzisalstift um 10 mm verlängert werden, um die vertikale Dimension der CR Bisswachsaufname auszugleichen. Dies ist die maximale vertikale Abmessung des AFR-Mini-Regs. In CR-Position sind die Kondylen in Rotation. Daher hat die Erhöhung des Bisses von ≤ 10 mm keinen signifikanten Einfluss auf die genaue CR-Position.Nach der Montage der Modelle wird die vertikale Dimension im Artikulator abgesenkt bis der erste okklusale Interferenzkontakt in CR-Position mit der Shimstockfolie (BAUSCH Arti-Fol Metallic BK 38) spürbar ist. Der gefundene Kontakt kann auch in situ am Patienten geprüft werden.Wenn die ICP-Position in der Ebene der Unterkieferbewegung erkannt werden konnte, ist die CR-Position korrekt.Mit den selbstklebenden Millimeter Etiketten kann man die Unterkieferbewegung auch mit einer Okklusionsprüffolie (Arti-Fol) aufzeichnen. Dieses Etikett kann mit dem angebrachten Kunststoff-Etikett versiegelt werden und in der Patientenakte abgelegt werden.

17,73 € - 41,53 €*

Details
AFR-Mini-Reg
AFR-Mini-RegProduktbeschreibungDer AFR Mini-REG ist eine anteriore, funktionale Registrierung, um die Bewegung des Unterkiefers aufzuzeichnen. Wie jede herkömmliche JIG-Schiene ist der AFR-Mini-Reg zur kurzeitigen zur Deprogrammierung des neuromuskulären System geeignet. Störende okklusale Einflüsse werden somit unterbunden. Die anschließende Aufzeichnung der Unterkieferbewegung (Pfeilwinkel-Registrat) kann dokumentiert werden und anschließend in ein zentrische Bissregistrat überführt werden.Diese einfache schnelle Methode dient zur Bestimmung der Unterkieferrelation undkann bei allen Angle-Klassen verwendet werden. Die gefunden zentrische wird anschließend mit Hilfe des Wachbiss-Registrats einartikuliert. Der AFR-Mini-Reg ist sofort einsetzbar und wird in Einheitsgröße geliefert. Eine individuelle Anpassung ist nicht nötig.Die einmalige Kombination aus anteriorem JIG mit integrierter Registrierfunktion ist eine schnelle Möglichkeit die zentrische Kondylenposition und die maximale Unterkieferbewegung zu bestimmen. Die maximale Bewegung des Unterkiefers wird in Form eines Pfeilwinkels (Gotischer Bogen) aufgezeichnet.Zusätzliche InformationenDie Kieferrelationsbestimmung der Vorrichtung dient vor allem der Entspannung der Kieferposition und die gleichzeitige Aufzeichnung dieser. Das kann vorbereitend für die Montage im Artikulator (= Gerät zur Simulation der Kiefergelenkbewegung) sinnvoll sein. Dabei wird die Position im maximalen Vielpunktkontakt ermittelt, die in der Regel auch die habituelle Interkuspidation (gewohnte Lage) darstellt. Anschließend können anfallende Zahnkorrekturen vorgenommen werden, um langfristig eine entspannte Kieferposition zu erreichen.Das 5-minütige Tragen des AFR-Mini-REG vor der Bissnahme wird empfohlen, um eine ausreichende neuromuskuläre Entspannung zu bewirken.AnleitungDie Anteriore Funktionelle Registrierhilfe wird an den oberen und unteren Schneidezähnen angebracht und bewirkt somit, wie ein JIG-Splint, eine neuromuskuläre Entspannung. Das AFR-Mini-Reg JIG Splint wird vor der Registrierung mit einem Desinfektionstuch gereinigt. Die Teile A und B des Mini-Reg werden mit geeignetem Material wie z.B. (Compound Sticks, Putty Silicon, PVS, Biss Registration Silicon,...) stabil an den Schneidezähnen befestigt.Zur Überprüfung der Unterkieferbewegung kann mit BAUSCH Arti-Spray weiß BK 285 eine dünne Farbschicht auf das Registrierplateau aufgesprüht werden.Der Patient soll nun den Unterkiefer in alle horizontalen Richtungen bewegen.Die Spitze des Gotischen Bogens ist die CR-Position (Centric-Relation) des Unterkiefers. Das mitgelieferte CR Bite Wax auf ca. 50° erwärmen. Der Unterkiefer wird in die CR-Position geführt und das Bissregistrat mit der Wachsplatte fixiert.Nach Übertragung des Oberkiefer-Modells mit Hilfe eines Gesichtsbogen werden beide Modelle im Artikulator montiert. Bevor das untere Modell in den Artikulator integriert wird, muss der Inzisalstift um 10 mm verlängert werden, um die vertikale Dimension der CR Bisswachsaufname auszugleichen. Dies ist die maximale vertikale Abmessung des AFR-Mini-Regs. In CR-Position sind die Kondylen in Rotation. Daher hat die Erhöhung des Bisses von ≤ 10 mm keinen signifikanten Einfluss auf die genaue CR-Position.Nach der Montage der Modelle wird die vertikale Dimension im Artikulator abgesenkt bis der erste okklusale Interferenzkontakt in CR-Position mit der Shimstockfolie (BAUSCH Arti-Fol Metallic BK 38) spürbar ist. Der gefundene Kontakt kann auch in situ am Patienten geprüft werden.Wenn die ICP-Position in der Ebene der Unterkieferbewegung erkannt werden konnte, ist die CR-Position korrekt.Mit den selbstklebenden Millimeter Etiketten kann man die Unterkieferbewegung auch mit einer Okklusionsprüffolie (Arti-Fol) aufzeichnen. Dieses Etikett kann mit dem angebrachten Kunststoff-Etikett versiegelt werden und in der Patientenakte abgelegt werden.

41,53 €*

Details
HELPie
HELPieZahnbehandlung patientenfreundlich gestaltenIhr Patient hat Schwierigkeiten den Mund lang genug aufzuhalten und Sie können die Behandlung nicht einwandfrei durchführen? Wir haben das perfekte Produkt damit ihre nächste Zahnbehandlung bei ihren Patienten ideal verlaufen kann.Der HELPie ist ein innovatives Einwegprodukt, das Zahnärzten und Dentalhygenikern die Arbeit erleichtert. Durch längeres Öffnen des Mundes bei der Behandlung wird die Kaumuskulatur stark beansprucht. Es kommt schnell zu Ermüdung und Schmerzen in der Muskulatur.HELPie- die perfekte ZahnbehandlungDer HELPie Mundsperrer spreizt den Mund des Patienten ausreichend, ohne das die Muskulatur schnell ermüdet. Der integrierte Zungenhalter schützt die Zunge während der Behandlung und schafft zusätzlich mehr Raum für Eingriffe. Überschüssiger Speichel wird über das Speichelröhrchen direkt abgesaugt. Der Patient verspürt seltener das Bedürfnis zu schlucken. 

Der Mundsperrer muss beim Schlucken nicht herausgenommen werden, da er sich zusammenpressen lässt.Die glatte Oberfläche am vorderen Teil des Mundsperrers ist eine gute Stütze für die Finger des Zahnarzt.Der HELPie ist eine deutliche Arbeitserleichterung und spart wertvolle Arbeitszeit am Behandlungsstuhl.Zahnbehandlung mit HELPie bei CMD Patienten•    CMD-Patienten, ältere Patienten oder für Patienten mit Behinderung•    Vermeidung von Schmerzen im Bereich des Kiefergelenks•    Zungenhalter schützt die Zunge während der Behandlung•    Zusätzliche Vertiefung für Zungenbändchen bietet erweiterten Schutz•    Integrierte Öffnung für Speichelabsaugung•    Erhältlich in der Ausführung rechts & links und in S & M•    preiswertes Einmalprodukt

2,99 €*

Details
Arti-Dry Papier in Hufeisenform
Bausch Arti-Dry PapierArti-Dry Vlies Papier ist primär zur Absorbtion von Speichel auf den Okklusalflächen bestimmt um die Abzeichnung von Okklusions-Prüffolien zu verbessern. Dieses Vlies-Papier wird in unterschiedlichen Darreichungsformen hergestellt. Zur Trocknung eines einzelnen Quadranten verwendet man einzelne Streifen. Zur Trocknung des gesamten Zahnbogens verwendet man das hufeisenförmig vorgeschnittene Papier. Methode zur Okklusalen Registrierung nach Prodinger-Glöckl Die Aufzeichnung von Okklusionskontakten nach der P-Scan Methode von Podinger Glöckl erfolgt mithilfe der Bausch Arti-Dry Vliespapiere. Darüber hinaus wird das Papier in Hufeisenform zum Trocknen und Säubern der Okklusionsflächen genutzt. Hierfür ist die Variante aus dickerem Papier am besten geeignet. Die ideale Kombination ist die Verwendung von Arti-Dry in der Stärke 80µ in Hufeisen-Form mit dem roten Artikulationspapier Bausch Progress100 BK 54. So können Osteopathen, Physiotherapeuten, Kinesiologen und auch Zahnärzte eine Veränderung der okklusalen Verhältnisse nach osteopathischen oder manualtherapeutischen Vorbehandlungen dokumentieren. Diese Methode ist eine einfache Technik für alle Behandler, um okklusale Beziehungen zwischen Ober- und Unterkiefer zu registrieren und zu dokumentieren. Zudem können mithilfe der Bausch Arti-Dry Vliespapiere oder alternativ mit den Bausch Fleximeter Strips verschiedene Bisshöhen ausgetestet werden.Vorteile der Bausch Arti-Dry P-Scan Papiere•    Erhältlich in 3 unterschiedlichen Stärken und Formen•    P-Scan Methode zur Dokumentation von Okklusalverhältnissen•    Einsatz auch zum Trocknen und Säubern der Okklusalflächen•    Verbesserte Abzeichnung von Okklusions-Prüffolien auf KeramikAnwendung und Anwendungsgebiete der Arti-Dry VliespapiereDie Bausch Arti-Dry Vliespapiere sind geeignet für Zahnbehandlungen durch Osteopathen, Physiotherapeuten, Kinesiologen und Zahnärzte. Eine Veränderung der okklusalen Verhältnisse, das heißt der Beziehung zwischen Ober- und Unterkiefer, werden durch das Vliespapier registriert und dokumentiert. Diese Dokumentation erfolgt auf Basis von osteopathischen oder manualtherapeutischen Vorbehandlungen. Die Verwendung der Bausch Arti-Dry Vliespapiere ist ideal für die Kombination mit dem Artikulationspapier Progress100 REF BK blau oder REF BK 54 rot geeignet. Die P-Scan Methode ist ein einfacher, manueller funktionsanalytischer Schnelltest von Okklusalverhältnissen. Mit dem Papiersystem können direkt die Bereiche ermittelt werden, an denen die Druckbelastung der Zähne am höchsten ist.

5,16 €*

Details
Gelax Relax Bite Pad
Gelax Relax Bite Pad (Inhalt: 10 Stück)(Verpackungseinheit = 10 Stück)Kurzzeitige Entspannungshilfe bei Patienten mit CMD-BeschwerdenDas Gelax Relax Bite Pad ist eine schnelle temporäre Entspannungshilfe. Der Patient findet nach wenigen Minuten seine neuromuskuläre deprogrammierte Position des Unterkiefers. Diese Position wird anschließend registriert und in den Artikulator übertragen. Schnelle temporäre EntspannungshilfeNeuromuskuläre deprogrammierte Position des UnterkiefersStabile und ausbalancierte UnterkieferpositionStatischer Einfluss einer fehlerhaften Okklusion wird automatisch beseitigtStörende Frühkontakte werden kompensiertSchmerzen oder Verspannungen im Kiefergelenk werden sofort gelinderFür alle normalen Kiefergrößen anwendbarAnleitungDurch das Beißen auf ein weiches Gel Polster werden sofort Frühkontakte vermieden und es erfolgt eine Entspannung im Bereich des Kiefergelenkes, Kopfes, Nacken und der Schulter durch eine gleichmäßige Kaudruckverteilung auf die Okklusionsflächen. Die habituelle Okklusion wird vermieden und der Patient findet sich in der neuromuskulären deprogrammierten Unterkieferposition binnen wenigen Minuten wieder.Daraufhin kann eine Registrierung durch ein Registriermaterial wie beispielsweise einer Wachsplatte oder dem A-Silikon, stattfinden und dies in eine feste Schiene übertragen werden. Das Zusammentragen von dem Gelax-Kissen und einer festen Schiene ermöglicht das Adjustieren von Schienen.Zusätzliche InformationenDer Artikel ist für den einmaligen Gebrauch vorgesehenFür die maximale Entspannung sollte der Patient das Gelax für ca. 15-30 Minuten tragen

53,67 €*

Details
Buch - Occlusion Made Easy
Occlusion Made Easy Occlusion Made Easy ist ein Fachbuch vom Praktiker für den  Praktiker. Das Buch ist in leicht verständlichem Englisch geschrieben. Viele Sachverhalte werden anhand von anschaulichen Grafiken  und Darstellungen beschrieben. Ästhetik und Funktion?Die prothetische Versorgung mit ästhetisch ansprechenden Zähnen ist heute für viele Patienten ein Ausdruck von Lifestyle. Vielfach liegt daher auch der Focus auf Ästhetik, wobei die Funktion häufig in den Hintergrund tritt. Die Okklusion – antagonistische Kontakte von Zähnen in Statik und Dynamik, ist ein wichtiger Schlüssel zur erfolgreichen Therapie. Daher ist die physiologische Rekonstruktion der Kauflächen in statischer und dynamischer Okklusion, unter Berücksichtigung der biomechanischen Funktion der beteiligten Komponenten, nach wie vor ein wichtiger Meilenstein für eine funktionierende prothetische oder restaurative Versorgung. Das Buch von Prof. Gerald Duminil und Dr. Oliver Laplanche ist ein kompetenter Ratgeber mit vielen klinischen Beispielen für den Praktiker. Anhand von ansprechenden 3D Illustrationen werden komplexe Behandlungsschritte in einfachen, leicht verständlichen Schritten zum Selbststudium dargestellt. Ebenso werden komplexe Zusammenhänge des stomatognathen System und der beteiligten neurologischen und muskulären Strukturen in anschaulichen Bildern und Erklärungen dargestellt.Bausch - We make occlusion visible Die Dr. Jean Bausch GmbH & Co. KG hat als Hersteller von Okklusionsprüfmitteln seit über 60 Jahren die Entwicklung und Fortschritte in der Zahnmedizin ständig mit beobachtet und begleitet. In den Hochzeiten der Gnathologie wurden viele wesentliche Grundlagen erforscht, die heute noch Bestand haben. Prof. Gerald Duminil und Dr. Oliver Laplanche haben diesen Grundgedanken in ihrem Buch manifestiert und weiterentwickelt.Danksagungen Dieses Buch ist Leitfaden und Ratgeber für jeden Zahnarzt, der prothetische oder restaurative Behandlungen in der täglichen Praxis für eine erfolgreiche Therapie umsetzen möchte. Die Autoren haben aus Überzeugung viel Zeit in dieses Projekt investiert damit auch andere Kollegen vom ihrem Wissen und Erfahrung profitieren können. Wir hoffen, dass Sie bei der Lektüre dieses Buches genauso begeistert sind wie wir und bedanken uns auch bei den Autoren Prof. Gerald Duminil und Dr. Oliver Laplanche für dieses herausragende Buch.

87,36 €*

Details
Fleximeter Strips
Bausch Fleximeter Strips zur Bestimmung der BisshöheBausch Fleximeter Strips dienen zur Bestimmung der Bisshöhe bei Aufbissschienen sowie Präparations-Abständen. Mit einem einfachen Test kann der Abstand zwischen den Schneidezähnen gemessen werden. Der Fleximeter wird hierfür im Bereich der Backenzähne eingelegt und der Abstand beim Zubeißen gemessen. Es können auch mehrere übereinander gelegt werden, um die optimale Höhe zu bestimmen. Die Bausch Fleximeter sind in den Dicken 1,0 1,5 und 2,0 mm erhältlich. Fleximeter-Strips sind flexible Messlehren in drei verschiedenen Stärken zur Messung der Präparationshöhe beim Beschleifen von Zähnen für Restaurationen (z.B. Kronen, Brücken oder Doppelkronen). Die Stärken der Fleximeter-Strips von 1,0 mm, 1,5 mm und 2,0 mm können auch genutzt werden, um die Vertikaldimension (Bisshöhe) definiert zu vergrößern. Das Material ist ein spezielles Silikon, das bis 200°C sterilisiert werden kann. Auf Fleximeter Strips kann auch eine Farbschicht mit Arti-Spot oder Arti-Spray aufgetragen werden. Beim Prüfen der Präparationshöhe hat man somit einen praktischen Indikator, der eine zu geringe Präparationshöhe anhand der Farbmarkierung erkennen lässt. Vorteile der Bausch Fleximeter Strips•    Ermittlung der Bisshöhe leicht gemacht•    Bausch Fleximeter in 3 Höhen•    Bisshöhe Low, Medium oder High •    Wiederverwertbar durch SterilisationAnleitungFleximeter-Strips dienen zur Vorgabe der Präparationsabstände bzw. der Präparationshöhe beim Präparieren von Zähnen für Restaurationen und zur Festlegung der Materialstärke für Aufbissschienen zur definierten Bisserhöhung. Mit flüssigen Kontaktfarben wie Bausch Arti-Spot oder Bausch Occlusionssprays Arti-Spray zur Markierung von Kontaktpunkten in definiertem Abstand benetzten. Fleximeter-Strips können einzeln oder paarweise verwendet werden. Fleximeter-Strips können sowohl vom Zahnarzt im Mund des Patienten oder an Modellen als auch vom Zahntechniker im Labor angewendet werden.

19,78 €*

Details
Progress 100 Artikulationspapier in Hufeisenform
Bausch Progress 100µ Artikulationspapier BK 53 blau oder BK 54 rot zum Anfärben von Okklusions-Kontakten.P-Scan Methode nach Prodinger-Glöckl Damit Osteopathen, Physiotherapeuten, Kinesiologen und auch Zahnärzte eine Veränderung der okklusalen Verhältnisse nach osteopathischen oder manualtherapeutischen Vorbehandlungen dokumentieren können, ist die Verwendung von Arti-Dry Papieren in 80μ, 120μ oder 190μ Stärke mit dem Artikulationspapier Progress100 REF BK 53 blau oder REF BK 54 rot eine ideale Kombination. Die P-Scan Methode ist eine einfache Technik für Osteopathen, Physiotherapeuten und Manualtherapeuten, um okklusale Beziehungen zwischen Ober- und Unterkiefer zu registrieren und zu dokumentieren.Zusätzliche InformationenDieses flexible faserverstärkte Papier mit hohem Farbspeichervolumen passt sich exakt der Okklusalfläche an. Mit seiner progressiven Farbtönung markiert es präzise die okklusalen Kontaktpunkte oder zentrischen Stops. Das nur 100 µ dünne Papier ist mit hydrophilen Wachsen und pharmazeutischen Ölen imprägniert. Durch die einzigartige Kombination mit dem Haftvermittler Transculase lassen sich somit auch schwierige Kontakte auf hochglanzpolierten Metallen, hochglanzgebrannter Keramik oder feuchten Oberflächen überprüfen.

15,99 €*

Details
Arti-Bite
 Arti-Bite Vinyl-Polysiloxan  BissregistrierungsmaterialInhalt: 4x 50 ml Doppelkartuschen + 14 MischkanülenAufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung in der Herstellung von Artikulations- und Okklusionsprüfmitteln, wurde jetzt das neue Produkt Arti-Bite, ein neues intraoral anzuwendendes Vinyl- Polysiloxan Bissregistrat, ergänzend in die Produktpalette aufgenommen. In verschiedenen Bereichen der Zahnmedizin ist das Material zur Registrierung der Okklusionsverhältnisse sowie für restaurative und prothetische Behandlungen geeignet. Bei der Entwicklung von Arti-Bite lag der Fokus von Bausch auf der Anwenderfreundlichkeit, die durch die hohe Qualität der Rohstoffe erreicht wird.Vorteile von Arti-BiteFünf hervorragende Eigenschaften spiegeln die Hauptvorteile von Arti-Bite wider: detailgetreue Darstellung der okklusalen Kontaktekurze Abbindezeit von 30 Sekunden weniger als 0,1 % Schrumpfung und ist dimensionsstabil aufgrund des Härtegrads von 92 Shore A ist Arti-Bite gut im Dentallabor nachzubearbeitenausgewogene Viskosität, um das Material leicht zu verarbeiten ​Arti-Bite ist ein hochwertiges Produkt, das nicht nur präzise Ergebnisse erzielt sondern auch die tägliche Arbeit erleichtert.Technische Daten:Farbe: dunkelblauMischverhältnis 1:1Abbindezeit im Mund: 30 Sek.Dimensionsänderung nach 24h: ≤-0.4%

41,77 € - 75,80 €*

Details
Aqualizer Mini Medium AQ 309
Modell: Aqualizer Mini | Bisshöhe: Medium
Behandeln Sie CMD ProblemeDer Aqualizer ist eine Sofort-Hilfe-Schiene zur Behandlung von Funktionsstörungen im Kausystem (Myoarthropathie). Die mit Wasser gefüllte Schiene balanciert die Schieflagen des Kiefers aus und sorgt für eine Entspannungshaltung. Die Aufbissschiene funktioniert nach dem hydrostatischen Prinzip, wobei die mit Wasser gefüllte Schiene die Dysfunktion im Kiefer ausgleichen soll. Dadurch sollen einseitige Schonhaltungen, Kieferverspannungen und daraus folgende CMD-Symptome gelindert werden.Aqualizer MiniDas Modell Aqualizer Mini ist eine spezielle Ausführung für Kinder, Jugendliche und Patienten mit kleinen Kiefergrößen oder verkürzten Zahnreihen. Die wassergefüllten Bisspolster sind nur 8 mm breit und die Zahnbogenlänge ist 110 mm lang. Auch Irritationen an der Zunge werden durch die schmaleren Wasserbisspolster vermieden. Bei Patienten mit häufigen Irritationen an der Zunge oder auch bei fehlenden hinteren Backenzähnen (Zähne 17, 27, 31, 47) kann je nach Kiefergröße auch ein Aqualizer Ultra Mini verwendet werden.Die Bisshöhe Medium (≈ 2mm) wird bei 90% der Patienten empfohlen. Das Tragen der Wasserfüllmenge Medium ist für alle Patienten, die keine besonderen Voraussetzungen benötigen, geeignet.Typische Symptome des CMD-Syndrom sind:SpannungskopfschmerzenKiefergelenksschmerzenNackenverspannungOhrenschmerzen / TinnitusLichthypersensibilitätSchulterschmerzen & RückenschmerzenSchluckbeschwerdenPressen oder Knirschen mit den Zähnen (Bruxismus)AnleitungDie Aufbissschiene bietet den größten Komfort beim Tragen im Oberkiefer.Er wird unter der Oberlippe versteckt getragen und durch die unteren und oberen Prämolaren und Molaren (hintere Backenzähne) fixiert. Durch das Tragen eines Aqualizer kann sich kurzzeitig mehr Speichel bilden.Zudem müssen die Zähne sanft und gleichmäßig auf den mit Wasser gefüllten Bisspolstern abgelegt werden und die Schiene muss mittig im Mund positioniert werden. Es ist nicht notwendig eine Kaubewegung auszuführen. Wenn der Aqualizer korrekt eingesetzt ist, bewegen die Kiefermuskeln den Kiefer von selbst in die angenehmste Bisslage.Durch seine anatomisch angepasste Form wird er durch die Wangen- und Lippenmuskulatur im Mundvorhof fixiert und kann somit nicht herausrutschen. Zusätzlich wird der Aqualizer durch leichten Zubiss auf die Wasserpolster zwischen den Zahnreihen fixiert. Daher kann der Aqualizer auch während des Schlafens vorübergehend als temporäre Knirscherschiene verwendet werden.Wenn der Patient einen gestörten Schluck- oder Würgereflex hat, sollte der Aqualizer auf keinen Fall oder nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden.Bei dauerhaftem Knirschen oder Pressen kann die Aufbissschiene aber auch platzen. In dem Fall tritt destilliertes (ungiftig & ungefährlich) Wasser aus und der Aqualizer kann nicht mehr verwendet werden.Zusätzliche InformationenMöchten Sie die Aufbissschiene auf Vorrat kaufen oder aus anderen Gründen länger aufheben, empfehlen wir die Aufbewahrung in gefrorenem Zustand. Dadurch kann das Wasser nicht entweichen.Die Lebensdauer eines Aqualizer ist abhängig von der individuellen Beanspruchung und Krafteinwirkung durch die Zahnreihen. In der Regel hält ein Aqualizer 2 - 3 Wochen. Patienten mit ausgeprägten Parafunktionen (Bruxismus) können einen Aqualizer auch in wesentlich kürzerer Zeit durchbeißen. Daher ist der Aqualizer für starke Presser oder Knirscher nur bedingt geeignet. Wird der Aqualizer in weniger als 2 Tagen durchgebissen, kann das ein Anzeichen einer Parafunktion sein. Der Aqualizer ist kein Ersatz für eine individuell angefertigte Dauerschiene, sondern eine temporäre Entspannungsschiene und ein Diagnostikum. Der Aqualizer bewirkt eine schnelle muskuläre Entspannung und kann somit Schmerzen deutlich reduzieren. Die unphysiologische Okklusion wird durch die Wasserpolster kompensiert und der Unterkiefer in eine entspannte physiologisch günstige Position geführt. Diese entspannte Position kann der Zahnarzt mit einem Bissregistrat fixieren und anschließend auf eine feste Schiene übertragen. Der Aqualizer kann während der Nacht und auch tagsüber getragen werden. Falls Irritationen am Zahnfleisch oder Zunge auftreten, sollte der Aqualizer abgesetzt werden. Eine Linderung der Beschwerden deutet auf eine muskuläre Entspannung hin, die sich gut mit einer Schiene oder auch einem RehaBite therapieren lässt. Sind die Beschwerden gleich oder sogar noch stärker, könnten unter Umständen Gelenkstrukturen beeinträchtigt sein. In beiden Fällen sollte immer ein Zahnarzt oder ein entsprechend ausgebildeter Physiotherapeut oder Osteopath konsultiert werden.

von 20,67 €*
Details
Aqualizer
Schluss mit ZähneknirschenDer Aqualizer ist eine Sofort-Hilfe-Schiene zur Behandlung von Funktionsstörungen im Kausystem (Myoarthropathie). Die mit Wasser gefüllte Schiene balanciert die Schieflagen des Kiefers aus und sorgt für eine Entspannungshaltung. Die Aufbissschiene funktioniert nach dem hydrostatischen Prinzip, wobei die mit Wasser gefüllte Schiene die Dysfunktion im Kiefer ausgleichen soll. Dadurch sollen einseitige Schonhaltungen, Kieferverspannungen und daraus folgende CMD-Symptome gelindert werden.Aqualizer MiniDas Modell Aqualizer Mini ist eine spezielle Ausführung für Kinder, Jugendliche und Patienten mit kleinen Kiefergrößen oder verkürzten Zahnreihen. Die wassergefüllten Bisspolster sind nur 8 mm breit und die Zahnbogenlänge ist 110 mm lang. Auch Irritationen an der Zunge werden durch die schmaleren Wasserbisspolster vermieden. Bei Patienten mit häufigen Irritationen an der Zunge oder auch bei fehlenden hinteren Backenzähnen (Zähne 17, 27, 31, 47) kann je nach Kiefergröße auch ein Aqualizer Ultra Mini verwendet werden.Typische Symptome des CMD-Syndrom sind:SpannungskopfschmerzenKiefergelenksschmerzenNackenverspannungOhrenschmerzen / TinnitusLichthypersensibilitätSchulterschmerzen & RückenschmerzenSchluckbeschwerdenPressen oder Knirschen mit den Zähnen (Bruxismus)AnleitungDie Aufbissschiene bietet den größten Komfort beim Tragen im Oberkiefer.Er wird unter der Oberlippe versteckt getragen und durch die unteren und oberen Prämolaren und Molaren (hintere Backenzähne) fixiert. Durch das Tragen eines Aqualizer kann sich kurzzeitig mehr Speichel bilden.Zudem müssen die Zähne sanft und gleichmäßig auf den mit Wasser gefüllten Bisspolstern abgelegt werden und die Schiene muss mittig im Mund positioniert werden. Es ist nicht notwendig eine Kaubewegung auszuführen. Wenn der Aqualizer korrekt eingesetzt ist, bewegen die Kiefermuskeln den Kiefer von selbst in die angenehmste Bisslage.Durch seine anatomisch angepasste Form wird er durch die Wangen- und Lippenmuskulatur im Mundvorhof fixiert und kann somit nicht herausrutschen. Zusätzlich wird der Aqualizer durch leichten Zubiss auf die Wasserpolster zwischen den Zahnreihen fixiert. Daher kann der Aqualizer auch während des Schlafens vorübergehend als temporäre Knirscherschiene verwendet werden.Wenn der Patient einen gestörten Schluck- oder Würgereflex hat, sollte der Aqualizer auf keinen Fall oder nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden.Bei dauerhaftem Knirschen oder Pressen kann die Aufbissschiene aber auch platzen. In dem Fall tritt destilliertes (ungiftig & ungefährlich) Wasser aus und der Aqualizer kann nicht mehr verwendet werden.Zusätzliche InformationenMöchten Sie die Aufbissschiene auf Vorrat kaufen oder aus anderen Gründen länger aufheben, empfehlen wir die Aufbewahrung in gefrorenem Zustand. Dadurch kann das Wasser nicht entweichen.Die Lebensdauer eines Aqualizer ist abhängig von der individuellen Beanspruchung und Krafteinwirkung durch die Zahnreihen. In der Regel hält ein Aqualizer 2 - 3 Wochen. Patienten mit ausgeprägten Parafunktionen (Bruxismus) können einen Aqualizer auch in wesentlich kürzerer Zeit durchbeißen. Daher ist der Aqualizer für starke Presser oder Knirscher nur bedingt geeignet. Wird der Aqualizer in weniger als 2 Tagen durchgebissen, kann das ein Anzeichen einer Parafunktion sein. Der Aqualizer ist kein Ersatz für eine individuell angefertigte Dauerschiene, sondern eine temporäre Entspannungsschiene und ein Diagnostikum. Der Aqualizer bewirkt eine schnelle muskuläre Entspannung und kann somit Schmerzen deutlich reduzieren. Die unphysiologische Okklusion wird durch die Wasserpolster kompensiert und der Unterkiefer in eine entspannte physiologisch günstige Position geführt. Diese entspannte Position kann der Zahnarzt mit einem Bissregistrat fixieren und anschließend auf eine feste Schiene übertragen. Der Aqualizer kann während der Nacht und auch tagsüber getragen werden. Falls Irritationen am Zahnfleisch oder Zunge auftreten, sollte der Aqualizer abgesetzt werden. Eine Linderung der Beschwerden deutet auf eine muskuläre Entspannung hin, die sich gut mit einer Schiene oder auch einem RehaBite therapieren lässt. Sind die Beschwerden gleich oder sogar noch stärker, könnten unter Umständen Gelenkstrukturen beeinträchtigt sein. In beiden Fällen sollte immer ein Zahnarzt oder ein entsprechend ausgebildeter Physiotherapeut oder Osteopath konsultiert werden.

von 20,67 €*
Details

Jetzt unkompliziert registrieren und Vorteile genießen

  • Telefonisch oder online registrieren

  • Produkt wählen

  • Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten

  • Weltweit zufriedene Patienten

Lernen Sie uns bei unseren kommenden Veranstaltungen & Messen kennen

Lernen Sie uns persönlich auf der IDS 2021 kennen. Wir freuen uns auf Sie!

Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit dem Dentrade-Newsletter

Wir informieren Sie mit Tipps rund um die Zahngesundheit.

Newsletter abonnieren
Datenschutz *
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die wichtigsten Fragen & Antworten für Behandler

Die Sofort-Hilfe-Aufbissschiene gehört unserer Auffassung nach in die Gebührenverordnung für Zahnärzte (GOZ) in den Behandlungsbereich Schienen und Aufbisshilfen und den konkreten Leistungsbereich der Eingliederung eines Ausbissbehelfs ohne adjustierte Oberfläche. Daher wird die GOZ Abrechnung im Artikel 7000 festgehalten. Die Leistungsbeschreibung sieht hierbei Schienen zur Veränderung der Bisslage, der Bisshebung, sowie der Relaxierung der Kaumuskulatur und der Entlastung von Kiefergelenken vor. Die in GOZ 7000 festgehaltenen Behandlungsvarianten, das heißt Schienen ohne adjustierte Oberfläche, können darüber hinaus auch zur Schmerztherapie bei einer akuten Funktionsstörung im stomatognathen System eingesetzt werden. Unter diese Kategorie fällt der Aqualizer, der als Sofort-Hilfe-Schiene gegen Symptome des CMD-Syndroms eingesetzt wird.

Daher kann eine Abrechnung beim Zahnarzt oder Behandler mit der Gebührennummer 7000 durchgeführt werden.

Analogabrechnung nach GOZ 2012, §6 Abs. 1

Eine GOZ Abrechnung ist neben der Gebührennummer 7000 auch über die in GOZ 2012 §6, Absatz 1 genannte Analogabrechnung möglich, in der unter der Gebührennummer 7000a wiederum auf die Abrechnung als Aufbissbehelf ohne adjustierte Oberfläche verwiesen wird. Eine Analogabrechnung muss immer auf Basis einer gleichwertigen, nicht gleichartigen Leistung durchgeführt werden. Hier entstehen also keine höheren Kosten oder Aufwände.

Ja, eine Abrechnung über den einheitlichen Bewertungsmaßstab (BEMA) ist ebenfalls möglich. Die BEMA Abrechnung ergibt jedoch ähnlich wie die in GOZ 2012 festgehaltene Analogleistung die Zuordnung in denselben Leistungsbereich.

Die Leistungsbeschreibung für BEMA K2 sieht eine Eingliederung eines Aufbissbehelfs zur Unterbrechung der Okklusionskontakte ohne adjustierte Oberfläche vor. Dies kann bei akuten Schmerzzuständen angezeigt sein.

Die BEMA Abrechnung ist im Gegensatz zu GOZ jedoch nicht eindeutig geregelt. Eine Berechnung zu Lasten gesetzlicher Krankenkassen ist nicht möglich, da die Leistung hier keine vertraglich geregelte darstellt. Aus diesem Grund gilt der Aqualizer als Verlangensleistung nach GOZ § 2 Absatz 3 und kann über einen Pauschalbetrag berechnet werden.

Ob die Abrechnung als BEMA K2 Position möglich ist, muss individuell mit der betreffenden Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) geklärt werden

.

Bei einer reflektorischen Störung der Halswirbelsäule in Verbindung mit einer Myoarthropathie hat der Zahnarzt ebenfalls die Möglichkeit, den Patienten zu einem Physiotherapeuten zu überweisen. Je nach Leistungsumfang der Krankenkasse kann der Aqualizer in dem Fall mit der Therapie verrechnet werden. Inwieweit die einzelnen Krankenkassen die Kosten übernehmen (bei Privatleistungen), muss jedoch im Einzelfall mit der Krankenkasse, sowie dem Therapeuten abgestimmt werden, da es keine eindeutigen Positionen gibt. Dasselbe trifft auf die Behandlung durch einen Heilpraktiker oder Osteopathen zu.

Der Aqualizer kann sowohl nachts, als auch tagsüber getragen werden. Der Aqualizer wird aus der Verpackung genommen und in Kieferform zurechtgebogen. Der Aqualizer lässt sich am angenehmsten im Oberkiefer tragen und wird unter der Oberlippe platziert. Die Wasserpolster sollten sich jetzt zwischen Ober- und Unterkiefer befinden. Durch die anatomisch angepasste Form wird die Schiene mithilfe der Wangen- und Lippenmuskulatur und dem leichten Zubiss auf die Wasserpolster gehalten.

Der Aqualizer kann nicht versehentlich verschluckt werden.

Der Aqualizer darf bei einem gestörten Schluckreflex nicht verwendet werden.

Sie üben einen medizinischen Beruf aus? Profitieren Sie von unseren exklusiven Angeboten für Behandler.

Profitieren Sie von über 30 Jahren Erfahrung und Innovation in der CMD-Forschung

Jetzt registrieren