• Weltweiter Versand
  • Top bewertet
  • langjährige Erfahrung
Jetzt als Behandler registrieren

Für Behandler

Profitieren Sie von unseren exklusiven Angeboten

Die neuromuskuläre entspannte Position des Unterkiefers

CMD - Therapie mit  Aufbissschienen

Das neuromuskuläre System im Kopfbereich reagiert äußerst empfindlich auf Umwelteinflüsse. Kieferorthopädische Behandlungen, einfache restaurative Eingriffe, wie z.B. Zahnfüllungen, Kronen, Brücken beeinflussen das Aufeinanderpassen der Zähne. Das einfache Einsetzen eines RehaSplint erzeugt eine neuromuskulär gesteuerte Unterkiefer-Position unter Ausschluss jeglicher okklusaler Interferenzen. Der Unterkiefer wird automatisch in eine  muskelgesteuerte Position geführt. Kaukräfte sowie axiale Verschiebungen im Unterkiefer werden kompensiert.


Jetzt als Behandler registrieren

Ihre Vorteile als Behandler bei Dentrade

  • Zugang zu allen CMD Produkten

  • Attraktive Mengenrabatte

  • Internationaler Versand

  • Enge Zusammenarbeit mit führenden CMD-Experten

Unsere Produkte exklusiv für Behandler

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der CMD-Forschung

AFR-Mini-Reg Komplettpaket
Packungsgröße: Komplettpaket/Groß
AFR-Mini-Reg - Anteriore, Funktionelle Registrierungshilfe Inhalt:  5x Anteriorer JIG mit Registrier-Funktion + 5x CR Bite Wax Produktbeschreibung Der AFR Mini-REG ist eine anteriore, funktionale Registrierung, um die Bewegung des Unterkiefers aufzuzeichnen. Wie jede herkömmliche JIG-Schiene ist der AFR-Mini-Reg zur kurzeitigen zur Deprogrammierung des neuromuskulären System geeignet. Störende okklusale Einflüsse werden somit unterbunden. Die anschließende Aufzeichnung der Unterkieferbewegung (Pfeilwinkel-Registrat) kann dokumentiert werden und anschließend in ein zentrische Bissregistrat überführt werden. Diese einfache schnelle Methode dient zur Bestimmung der Unterkieferrelation und kann bei allen Angle-Klassen verwendet werden. Die gefunden zentrische wird anschließend mit Hilfe des Wachbiss-Registrats einartikuliert. Der AFR-Mini-Reg ist sofort einsetzbar und wird in Einheitsgröße geliefert. Eine individuelle Anpassung ist nicht nötig.Die einmalige Kombination aus anteriorem JIG mit integrierter Registrierfunktion ist eine schnelle Möglichkeit die zentrische Kondylenposition und die maximale Unterkieferbewegung zu bestimmen. Die maximale Bewegung des Unterkiefers wird in Form eines Pfeilwinkels (Gotischer Bogen) aufgezeichnet. Zusätzliche Informationen Die Kieferrelationsbestimmung der Vorrichtung dient vor allem der Entspannung der Kieferposition und die gleichzeitige Aufzeichnung dieser. Das kann vorbereitend für die Montage im Artikulator (= Gerät zur Simulation der Kiefergelenkbewegung) sinnvoll sein. Dabei wird die Position im maximalen Vielpunktkontakt ermittelt, die in der Regel auch die habituelle Interkuspidation (gewohnte Lage) darstellt. Anschließend können anfallende Zahnkorrekturen vorgenommen werden, um langfristig eine entspannte Kieferposition zu erreichen.Das 5-minütige Tragen des AFR-Mini-REG vor der Bissnahme wird empfohlen, um eine ausreichende neuromuskuläre Entspannung zu bewirken. Anleitung Die Anteriore Funktionelle Registrierhilfe wird an den oberen und unteren Schneidezähnen angebracht und bewirkt somit, wie ein JIG-Splint, eine neuromuskuläre Entspannung. Das AFR-Mini-Reg JIG Splint wird vor der Registrierung mit einem Desinfektionstuch gereinigt. Die Teile A und B des Mini-Reg werden mit geeignetem Material wie z.B. (Compound Sticks, Putty Silicon, PVS, Biss Registration Silicon,...) stabil an den Schneidezähnen befestigt. Zur Überprüfung der Unterkieferbewegung kann mit BAUSCH Arti-Spray weiß BK 285 eine dünne Farbschicht auf das Registrierplateau aufgesprüht werden.Der Patient soll nun den Unterkiefer in alle horizontalen Richtungen bewegen.Die Spitze des Gotischen Bogens ist die CR-Position (Centric-Relation) des Unterkiefers. Das mitgelieferte CR Bite Wax auf ca. 50° erwärmen. Der Unterkiefer wird in die CR-Position geführt und das Bissregistrat mit der Wachsplatte fixiert. Nach Übertragung des Oberkiefer-Modells mit Hilfe eines Gesichtsbogen werden beide Modelle im Artikulator montiert. Bevor das untere Modell in den Artikulator integriert wird, muss der Inzisalstift um 10 mm verlängert werden, um die vertikale Dimension der CR Bisswachsaufname auszugleichen. Dies ist die maximale vertikale Abmessung des AFR-Mini-Regs. In CR-Position sind die Kondylen in Rotation. Daher hat die Erhöhung des Bisses von ≤ 10 mm keinen signifikanten Einfluss auf die genaue CR-Position.Nach der Montage der Modelle wird die vertikale Dimension im Artikulator abgesenkt bis der erste okklusale Interferenzkontakt in CR-Position mit der Shimstockfolie (BAUSCH Arti-Fol Metallic BK 38) spürbar ist. Der gefundene Kontakt kann auch in situ am Patienten geprüft werden. Wenn die ICP-Position in der Ebene der Unterkieferbewegung erkannt werden konnte, ist die CR-Position korrekt. Mit den selbstklebenden Millimeter Etiketten kann man die Unterkieferbewegung auch mit einer Okklusionsprüffolie (Arti-Fol) aufzeichnen. Dieses Etikett kann mit dem angebrachten Kunststoff-Etikett versiegelt werden und in der Patientenakte abgelegt werden.

Varianten ab 17,73 €*
41,53 €*
Details
Gelax Relax Bite Pad
Der Gelax Relax Bite Pad (Inhalt: 10 Stück)(Verpackungseinheit = 10 Stück)Kurzzeitige Entspannungshilfe bei Patienten mit CMD-BeschwerdenDas Gelax Relax Bite Pad ist eine schnelle temporäre Entspannungshilfe. Der Patient findet nach wenigen Minuten seine neuromuskuläre deprogrammierte Position des Unterkiefers. Diese Position wird anschließend registriert und in den Artikulator übertragen. Schnelle temporäre EntspannungshilfeNeuromuskuläre deprogrammierte Position des UnterkiefersStabile und ausbalancierte UnterkieferpositionStatischer Einfluss einer fehlerhaften Okklusion wird automatisch beseitigtStörende Frühkontakte werden kompensiertSchmerzen oder Verspannungen im Kiefergelenk werden sofort gelinderFür alle normalen Kiefergrößen anwendbarAnleitungDurch das Beißen auf ein weiches Gel Polster werden sofort Frühkontakte vermieden und es erfolgt eine Entspannung im Bereich des Kiefergelenkes, Kopfes, Nacken und der Schulter durch eine gleichmäßige Kaudruckverteilung auf die Okklusionsflächen. Die habituelle Okklusion wird vermieden und der Patient findet sich in der neuromuskulären deprogrammierten Unterkieferposition binnen wenigen Minuten wieder. Daraufhin kann eine Registrierung durch ein Registriermaterial wie beispielsweise einer Wachsplatte oder dem A-Silikon, stattfinden und dies in eine feste Schiene übertragen werden. Das Zusammentragen von dem Gelax-Kissen und einer festen Schiene ermöglicht das Adjustieren von Schienen.Zusätzliche InformationenDer Artikel ist für den einmaligen Gebrauch vorgesehenFür die maximale Entspannung sollte der Patient das Gelax für ca. 15-30 Minuten tragen

53,67 €*
Details
Tipp
RehaSplint HARD
Shore Härte: Hard
Die Soforthilfe bei CMD-Beschwerden Die CMD-Schiene bei starkem Bruxismus Soforthilfe bei CMD-Symptomen mit dem RehaSplint, unserer temporären Aufbissschiene. Die Schiene können Sie sofort einsetzen und sie lindert akute Beschwerden schon ab dem ersten Tragen. Sie benötigt keine Anpassungen und überzeugt mit angenehmem Tragekomfort. Lindern Sie starke Beschwerden und verbessern Sie Ihre Lebensqualität langfristig – mit dem Reha Splint. Die Knirschschiene ist in den Ausführungen Soft, Medium und Hard erhältlich. RehaSplint Hard – bei starkem Zähneknirschen Der RehaSplint ist in den Härten Soft (≈40 Shore A), Medium (≈50 Shore A) und Hard (≈Shore A) erhältlich, sodass jeder Patient die passende Aufbissschiene für seine Beschwerden findet. Der RehaSplint Hard ist besonders für den starken Bruxismus geeignet. Starkes Knirschen oder Pressen sorgt oft für Schäden der Zahnhartsubstanz, am Zahnhalteapparat, sowie an den Kiefergelenken.Ausgeprägtes Zähnepressen und Knirschen Sehr starke Aktivität der Kiefermuskulatur Mithilfe der Entspannungsschiene können Sie Zahnschädigungen durch Bewegungsstörungen, die vorwiegend während des Schlafs einsetzen, vermeiden. Der Vorteil einer harten CMD-Schiene ist, dass das Bisspolster nicht nachgibt. Wann hilft der RehaSplint? Sie können den RehaSplint bei verschiedenen Symptomen, Beschwerden und Krankheitsbildern einsetzen, beispielsweise bei: Okklusale Störungen Bruxismus (Zähneknirschen oder Pressen) Muskuläre Dysbalancen Verspannungen durch Schonhaltungen CMD-Beschwerden Die Symptome, die durch Kieferbeschwerden ausgelöst werden, sind sehr unterschiedlich und können sich auf den ganzen Körper auswirken. Dazu gehören: Kieferknacken Schmerzen der Kiefermuskulatur und der Kiefergelenke Abrieb/Verlust von Zahnsubstanz Schwierigkeiten beim Kauen Störgefühl einzelner Zähne Pressen/Knirschen der Zähne (Bruxismus) Spannungskopfschmerz (Migräne) Schmerzen/Verspannungen in Nacken, Hals, Schultern und Rücken Dauerhaftes Ohrgeräusch (Tinnitus) Schwindel, Gleichgewichtsstörungen Kieferarthrose als Spätfolge Erhöhte Lichtempfindlichkeit Anwendung des RehaSplint Hard Legen Sie den RehaSplint Hard in den Mundvorhof Beißen Sie leicht auf die symmetrischen Bisspolster Tragen Sie die Knirschschiene so lange, wie Sie diese benötigen Den RehaSplint Hard können Sie sowohl nachts als auch tagsüber tragen. Er kann ohne jegliche Vorbereitung sofort angewandt werden und falls die Schiene zu lang ist, können Sie diese hinten selbstständig kürzen. Die Aufbisschiene hat keine scharfen Ecken und Kanten und sorgt für einen angenehmen Tragekomfort.Der RehaSplint ist eine temporäre Schiene und ersetzt nicht den Besuch bei Ihrem behandelnden Arzt. Erfahren Sie mehr in unserem ausführlichen Artikel über den RehaSplint Wir beraten Sie gerne! Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder wissen nicht genau, ob welche Ausführung des RehaBite für Sie infrage kommt? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49-221-9742834 oder per Mail an info@dentrade.de. Sie können ebenfalls unser Kontaktformular nutzen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! Tipp: Als Behandler von körperlichen oder psychischen Symptomen erhalten Sie bei uns exklusive Angebote. Registrieren Sie sich jetzt.

Ab 19,64 €*
Details
Tipp
RehaSplint MEDIUM
Shore Härte: Medium
Knirschschiene kaufen für Soforthilfe bei CMD-Beschwerden Die neue CMD-Schiene Sie haben Kieferbeschwerden und CMD-Symptome, die sie im Alltag einschränken? Sichern Sie sich jetzt Soforthilfe mit dem RehaSplint, unserer temporären Aufbissschiene. Die Schiene können Sie sofort einsetzen und somit akute Beschwerden schon ab dem ersten Tragen lindern. Sie überzeugt mit angenehmem Tragekomfort: ganz ohne Anpassungen. Verbessern Sie Ihre Lebensqualität langfristig – mit dem Reha Splint. Die Knirschschiene ist in den Ausführungen Soft, Medium und Hard erhältlich. RehaSplint Medium – unsere Empfehlung bei durchschnittlichen CMD-Beschwerden Der RehaSplint ist in den Härten Soft (≈40 Shore A), Medium (≈50 Shore A) und Hard (≈Shore A) erhältlich, um jedem Patienten die passende Aufbisschiene für sein Krankheitsbild bieten zu können. Wir empfehlen Ihnen den Einstieg mit dem RehaSplint Medium. Die Stärke Medium kombiniert sowohl die angenehme Haptik einer etwas weicheren Schiene und ist belastbar für stärkeres Knirschen oder Pressen. Für durchschnittliche CMD-Patienten eignet sich diese Schiene somit optimal. Wann hilft der RehaSplint? Sie können den RehaSplint bei verschiedenen Symptomen, Beschwerden und Krankheitsbildern einsetzen, beispielsweise bei: Okklusale Störungen Bruxismus (Zähneknirschen oder Pressen) Muskuläre Dysbalancen Verspannungen durch Schonhaltungen CMD-Beschwerden Die Symptome, die durch Kieferbeschwerden ausgelöst werden, sind sehr unterschiedlich. Diese können sich auf den ganzen Körper auswirken, wie beispielsweise: Kieferknacken Schmerzen der Kiefermuskulatur und der Kiefergelenke Abrieb/Verlust von Zahnsubstanz Schwierigkeiten beim Kauen Störgefühl einzelner Zähne Pressen/Knirschen der Zähne (Bruxismus) Spannungskopfschmerz (Migräne) Schmerzen/Verspannungen in Nacken, Hals, Schultern und Rücken Dauerhaftes Ohrgeräusch (Tinnitus) Schwindel, Gleichgewichtsstörungen Kieferarthrose als Spätfolge Erhöhte Lichtempfindlichkeit Anwendung des RehaSplint Medium Legen Sie den RehaSplint Medium in den Mundvorhof Beißen Sie leicht auf die symmetrischen Bisspolster Tragen Sie die Knirschschiene so lange, wie Sie diese benötigen Den RehaSplint Medium können Sie sowohl nachts als auch tagsüber tragen. Er hat, wie die anderen Modelle, keine scharfen Ecken und Kanten und kann ohne jegliche Vorbereitung sofort angewandt werden. Falls die Schiene zu lang ist, können Sie diese selbstständig kürzen.Der RehaSplint ist eine temporäre Schiene und ersetzt nicht den Besuch bei Ihrem behandelnden Arzt. Erfahren Sie mehr in unserem ausführlichen Artikel über den RehaSplintWir beraten Sie gerne! Sie wollen wissen, ob der RehaBite für Sie infrage kommt oder haben noch Fragen zu den verschiedenen Ausführungen? Unser Kundenservice berät Sie gerne persönlich. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49-221-9742834 oder per Mail an info@dentrade.de. Sie können ebenfalls unser Kontaktformular nutzen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! Tipp: Als Behandler von körperlichen oder psychischen Symptomen erhalten Sie bei uns exklusive Angebote. Registrieren Sie sich jetzt.

Ab 19,64 €*
Details
Tipp
RehaSplint SOFT
Shore Härte: Soft
Knirschschiene kaufen für Soforthilfe bei CMD-Beschwerden Die neue CMD-Schiene Soforthilfe bei CMD-Symptomen mit dem RehaSplint SOFT, unserer temporären Aufbissschiene. Die Schiene können Sie sofort einsetzen und sie lindert akute Beschwerden schon ab dem ersten Tragen. Sie benötigt keine Anpassungen und überzeugt mit angenehmem Tragekomfort. Lindern Sie starke Beschwerden und verbessern Sie Ihre Lebensqualität langfristig – mit dem RehaSplint. Die Knirschschiene ist in den Ausführungen Soft, Medium und Hard erhältlich. RehaSplint Soft – für sensible Patienten Die weiche Schiene ist besonders für sehr sensitive Patienten geeignet und ist auch tagsüber angenehm zu tragen. Der RehaSplint Soft hat eine Härte von Shore A 40. Die Aufbisschiene verhindert neuromuskuläre Anpassungen und eignet sich als Sofort-Hilfe für CMD-Patienten. Sie löst adaptierte Schonhaltungen des Unterkiefers und reduziert Schmerzen bei muskulärer Beeinträchtigung durch Überbelastung, Verspannungen durch Schonhaltungen oder Veränderungen der Bisslage. Wenn Sie bereits eine Tendenz zum Bruxismus haben, kann eine weiche Schiene zum verstärkten Pressen oder Knirschen beitragen. Bei dem Gefühl von Gummibärchen oder Kaugummi im Mund sollten Sie von Soft auf Medium oder Hard wechseln. Wann hilft der RehaSplint? Sie können den RehaSplint bei verschiedenen Symptomen, Beschwerden und Krankheitsbildern einsetzen, beispielsweise bei: Okklusale Störungen Bruxismus (Zähneknirschen oder Pressen) Muskuläre Dysbalancen Verspannungen durch Schonhaltungen CMD-Beschwerden Die Symptome, die durch Kieferbeschwerden ausgelöst werden, sind sehr unterschiedlich und können sich auf den ganzen Körper auswirken. Dazu gehören: Kieferknacken Schmerzen der Kiefermuskulatur und der Kiefergelenke Abrieb/Verlust von Zahnsubstanz Schwierigkeiten beim Kauen Störgefühl einzelner Zähne Pressen/Knirschen der Zähne (Bruxismus) Spannungskopfschmerz (Migräne) Schmerzen/Verspannungen in Nacken, Hals, Schultern und Rücken Dauerhaftes Ohrgeräusch (Tinnitus) Schwindel, Gleichgewichtsstörungen Kieferarthrose als Spätfolge Erhöhte Lichtempfindlichkeit Anwendung des RehaSplint Soft Legen Sie den RehaSplint Soft in den Mundvorhof Beißen Sie leicht auf die symmetrischen Bisspolster Tragen Sie die Knirschschiene so lange, wie Sie diese benötigen Aufgrund des angenehmen Tragekomforts können Sie den RehaSplint Soft sowohl nachts als auch tagsüber tragen und ihn über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten nutzen. Er hat keine scharfen Ecken und Kanten und kann ohne jegliche Vorbereitung sofort angewandt werden. Falls die Schiene zu lang ist, können Sie diese hinten selbstständig kürzen.Der RehaSplint ist eine temporäre Schiene und ersetzt nicht den Besuch bei Ihrem behandelnden Arzt. Erfahren Sie mehr in unserem ausführlichen Artikel über den RehaSplint Wir beraten Sie gerne! Sie haben Fragen zum Produkt oder wissen nicht genau, ob der RehaBite für Sie infrage kommt? Gerne beraten wir Sie persönlich. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49-221-9742834 oder per Mail an info@dentrade.de. Sie können ebenfalls unser Kontaktformular nutzen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! Tipp: Als Behandler von körperlichen oder psychischen Symptomen erhalten Sie bei uns exklusive Angebote.

Ab 19,64 €*
Details
Arti-Dry Papier in Hufeisenform
Bausch Arti-Dry PapierArti-Dry Vlies Papier ist primär zur Absorbtion von Speichel auf den Okklusalflächen bestimmt um die Abzeichnung von Okklusions-Prüffolien zu verbessern. Dieses Vlies-Papier wird in unterschiedlichen Darreichungsformen hergestellt. Zur Trocknung eines einzelnen Quadranten verwendet man einzelne Streifen. Zur Trocknung des gesamten Zahnbogens verwendet man das hufeisenförmig vorgeschnittene Papier. Methode zur Okklusalen Registrierung nach Prodinger-Glöckl Die Aufzeichnung von Okklusionskontakten nach der P-Scan Methode von Podinger Glöckl erfolgt mithilfe der Bausch Arti-Dry Vliespapiere. Darüber hinaus wird das Papier in Hufeisenform zum Trocknen und Säubern der Okklusionsflächen genutzt. Hierfür ist die Variante aus dickerem Papier am besten geeignet. Die ideale Kombination ist die Verwendung von Arti-Dry in der Stärke 80µ in Hufeisen-Form mit dem roten Artikulationspapier Bausch Progress100 BK 54. So können Osteopathen, Physiotherapeuten, Kinesiologen und auch Zahnärzte eine Veränderung der okklusalen Verhältnisse nach osteopathischen oder manualtherapeutischen Vorbehandlungen dokumentieren. Diese Methode ist eine einfache Technik für alle Behandler, um okklusale Beziehungen zwischen Ober- und Unterkiefer zu registrieren und zu dokumentieren. Zudem können mithilfe der Bausch Arti-Dry Vliespapiere oder alternativ mit den Bausch Fleximeter Strips verschiedene Bisshöhen ausgetestet werden.Vorteile der Bausch Arti-Dry P-Scan Papiere•    Erhältlich in 3 unterschiedlichen Stärken und Formen•    P-Scan Methode zur Dokumentation von Okklusalverhältnissen•    Einsatz auch zum Trocknen und Säubern der Okklusalflächen•    Verbesserte Abzeichnung von Okklusions-Prüffolien auf KeramikAnwendung und Anwendungsgebiete der Arti-Dry VliespapiereDie Bausch Arti-Dry Vliespapiere sind geeignet für Zahnbehandlungen durch Osteopathen, Physiotherapeuten, Kinesiologen und Zahnärzte. Eine Veränderung der okklusalen Verhältnisse, das heißt der Beziehung zwischen Ober- und Unterkiefer, werden durch das Vliespapier registriert und dokumentiert. Diese Dokumentation erfolgt auf Basis von osteopathischen oder manualtherapeutischen Vorbehandlungen. Die Verwendung der Bausch Arti-Dry Vliespapiere ist ideal für die Kombination mit dem Artikulationspapier Progress100 REF BK blau oder REF BK 54 rot geeignet. Die P-Scan Methode ist ein einfacher, manueller funktionsanalytischer Schnelltest von Okklusalverhältnissen. Mit dem Papiersystem können direkt die Bereiche ermittelt werden, an denen die Druckbelastung der Zähne am höchsten ist.

5,16 €*
Details

Jetzt unkompliziert registrieren und Vorteile genießen

  • Telefonisch oder online registrieren

  • Produkt wählen

  • Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten

  • Weltweit zufriedene Patienten

Lernen Sie uns bei unseren kommenden Veranstaltungen & Messen kennen

Treffen Sie uns persönlich auf der IDS 2023

14.03 - 18.03.2023 in Köln


Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit dem Dentrade-Newsletter

Wir informieren Sie mit Tipps rund um die Zahngesundheit.

Newsletter abonnieren
Diese Seite ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzrichtlinie und Nutzungsbedingungen.
Datenschutz *
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die wichtigsten Fragen & Antworten für Behandler

Die Sofort-Hilfe-Aufbissschiene gehört unserer Auffassung nach in die Gebührenverordnung für Zahnärzte (GOZ) in den Behandlungsbereich Schienen und Aufbisshilfen und den konkreten Leistungsbereich der Eingliederung eines Ausbissbehelfs ohne adjustierte Oberfläche. Daher wird die GOZ Abrechnung im Artikel 7000 festgehalten. Die Leistungsbeschreibung sieht hierbei Schienen zur Veränderung der Bisslage, der Bisshebung, sowie der Relaxierung der Kaumuskulatur und der Entlastung von Kiefergelenken vor. Die in GOZ 7000 festgehaltenen Behandlungsvarianten, das heißt Schienen ohne adjustierte Oberfläche, können darüber hinaus auch zur Schmerztherapie bei einer akuten Funktionsstörung im stomatognathen System eingesetzt werden. Unter diese Kategorie fällt der Aqualizer, der als Sofort-Hilfe-Schiene gegen Symptome des CMD-Syndroms eingesetzt wird.

Daher kann eine Abrechnung beim Zahnarzt oder Behandler mit der Gebührennummer 7000 durchgeführt werden.

Analogabrechnung nach GOZ 2012, §6 Abs. 1

Eine GOZ Abrechnung ist neben der Gebührennummer 7000 auch über die in GOZ 2012 §6, Absatz 1 genannte Analogabrechnung möglich, in der unter der Gebührennummer 7000a wiederum auf die Abrechnung als Aufbissbehelf ohne adjustierte Oberfläche verwiesen wird. Eine Analogabrechnung muss immer auf Basis einer gleichwertigen, nicht gleichartigen Leistung durchgeführt werden. Hier entstehen also keine höheren Kosten oder Aufwände.

Ja, eine Abrechnung über den einheitlichen Bewertungsmaßstab (BEMA) ist ebenfalls möglich. Die BEMA Abrechnung ergibt jedoch ähnlich wie die in GOZ 2012 festgehaltene Analogleistung die Zuordnung in denselben Leistungsbereich.

Die Leistungsbeschreibung für BEMA K2 sieht eine Eingliederung eines Aufbissbehelfs zur Unterbrechung der Okklusionskontakte ohne adjustierte Oberfläche vor. Dies kann bei akuten Schmerzzuständen angezeigt sein.

Die BEMA Abrechnung ist im Gegensatz zu GOZ jedoch nicht eindeutig geregelt. Eine Berechnung zu Lasten gesetzlicher Krankenkassen ist nicht möglich, da die Leistung hier keine vertraglich geregelte darstellt. Aus diesem Grund gilt der Aqualizer als Verlangensleistung nach GOZ § 2 Absatz 3 und kann über einen Pauschalbetrag berechnet werden.

Ob die Abrechnung als BEMA K2 Position möglich ist, muss individuell mit der betreffenden Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) geklärt werden

.

Bei einer reflektorischen Störung der Halswirbelsäule in Verbindung mit einer Myoarthropathie hat der Zahnarzt ebenfalls die Möglichkeit, den Patienten zu einem Physiotherapeuten zu überweisen. Je nach Leistungsumfang der Krankenkasse kann der Aqualizer in dem Fall mit der Therapie verrechnet werden. Inwieweit die einzelnen Krankenkassen die Kosten übernehmen (bei Privatleistungen), muss jedoch im Einzelfall mit der Krankenkasse, sowie dem Therapeuten abgestimmt werden, da es keine eindeutigen Positionen gibt. Dasselbe trifft auf die Behandlung durch einen Heilpraktiker oder Osteopathen zu.

DDer RehaSplint ist in den Härten Soft (≈40 Shore A), Medium (≈50 Shore A) und Hard (≈Shore A) erhältlich, um mehrere physiologischen Gegebenheiten abzudecken. Über die Härten von Schienen gibt es grundsätzliche Diskussionen. Um nachhaltige Schädi-gungen an der Zahnhartsubstanz zu vermeiden, sowie Schmerzen zu reduzieren, sind harte und weiche CMD-Schienen gleichermaßen geeignet. In den Fachkreisen ist man sich einig, dass die Wirksamkeit harter Schienen bei Bruximus überwiegt. Allerdings gibt es aus der Praxis Erfahrungswerte, dass Patienten eher etwas weichere Schienen bevorzugen, da diese deutlich mehr Tragekomfort bieten. Weiche Schienen können Patienten, die bereits eine Tendenz zum Bruxismus haben, zum verstärkten Pressen oder Knirschen animieren. Wenn Sie das Gefühl von Gummibärchen oder Kaugummi haben, soll-ten Sie von Soft auf Medium wechseln.

Der Aqualizer darf bei einem gestörten Schluckreflex nicht verwendet werden.

Sie üben einen medizinischen Beruf aus? Profitieren Sie von unseren exklusiven Angeboten für Behandler.

Profitieren Sie von über 30 Jahren Erfahrung und Innovation in der CMD-Forschung

Jetzt registrieren